Naturbaustoffe

 

Naturbaustoffe im Überblick

Verbandsziele sind u. a. die Einführung eines modernen Qualitätsmanagements für Naturbaustoffe „von der Wiege bis zur Bahre“. Der Verband steht für die Offenlegung aller Inhaltsstoffe in Bauprodukten. Ein optimaler Verbraucherschutz soll durch die gläsernen Produktrezepturen, durch unabhängige Produktprüfungen und durch eine Verbraucherhotline erreicht werden.

 

 

Lehm

FachwerhausDem modernen Lehmbau steht eine große Produktpalette verschiedener Baustoffe für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete zur Verfügung. Sie werden nach ihrem Verwendungszweck eingeteilt in die Kategorien Stampflehm, Stroh- und Wellerlehm, Leichtlehm, Lehmmörtel / Lehmputze, Lehmschüttungen, Lehmsteine und Grünlinge sowie Lehmplatten. [mehr..]

 

Naturfarben

FachwerhausEs steht eine große Produktpalette verschiedener Baustoffe für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete zur Verfügung. Sie werden nach ihrem Verwendungszweck eingeteilt in die Bereiche: Wände im Innen- und Außenbereich, Fußböden, Holzbehandlung und Möbelpflege. [mehr..]

 

Kalk

KalkKalkstein, dem Ausgangsmaterial für Kalk, enstand im Laufe von Millionen von Jahren aus Muschelschalen, Schneckengehäusen, Skeletten von Korallen und anderen Meereslebewesen sowie aus Kalkstein bildenden Kieselalgen. Die chemische Bezeichnung für Kalkstein lautet Calciumcarbonat, einer Verbindung aus Calcium, Kohlenstoff und Sauerstoff (CaCO3). Kalk zum Bauen wird durch Brennen gewonnen. [mehr..]

 

Raumklima

RaumklimaDas Raumklima wird von der Qualität der zugeführten Außenluft und den Einrichtungsgegenständen bestimmt, wie: Wände, Decken, Böden, Möbel, Teppiche usw. sowie den Bewohnern selbst. Z.B. geben Menschen Feuchtigkeit und Kohlendioxid an die Innenluft ab. Die Luftzusammensetzung ändert sich. [mehr..]

 

 

 

Ansprechpartner

Alle InVeNa-Mitglieder in der Übersicht: 

 

From Address: To:

 

 

 

 

zurück