Lehm

 

Geschichte

Chinesische MauerSeit etwa 9000 Jahren nutzen die Menschen Lehm als Baustoff. Als Baustoff wurde Lehm in allen alten Kulturen nicht nur für Wohnbauten, sondern auch für Befestigungsanlagen und Kulturbauten verwendet. Erste Zeugnisse wurden im russischen Turkestan entdeckt. Es handelt sich um rechteckige Lehmsteinhäuser aus der Periode von 8000 - 6000 v.u.Z. Einige Beispiele alter Bauwerke aus Lehm sind die Chinesische Mauer, die Sonnenpyramide in Teotihuacan/Mexiko, die Zitadelle in Bam/Iran, die Städte Djenné/Mali, Sanaa/Jemen und Schibam/Jemen sowie ein Wohnhaus in Weilburg. Es ist mit 5 Stockwerken größtes Stampflehmhaus in Deutschland.

 

Die Chinesische Mauer ist fast ausschließlich aus Stampflehm gebaut und wurde erst später durch Natursteine verblendet. In der Sonnenpyramide sind rund 2 Millionen Tonnnen Stampflehm im Kern verbaut. Die Zitadelle in Bam war bis zum 26.12.2003 das größte Lehmgebäude der Welt. Sie ist durch Erdbeben zerstört worden. Djenné mit zahlreichen Lehmgebäude und der Großen Moschee ist zum Weltkulturerbe erklärt worden in Sanaa zeugen zahlreiche Gebäude von der Lehmarchitektur. In Schibam stehen neunstöckige Lehm-Hochhäuser, die bis zu 30 m hoch gebaut sind.

 

 

Lehmbaustoffe

LehmofenDem modernen Lehmbau steht eine große Produktpalette verschiedener Baustoffe für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete zur Verfügung. Sie werden nach ihrem Verwendungszweck eingeteilt in die Kategorien Stampflehm, Stroh- und Wellerlehm, Leichtlehm, Lehmmörtel / Lehmputze, Lehmschüttungen, Lehmsteine und Grünlinge sowie Lehmplatten.

 

Diese Lehmbauprodukte finden in den folgenden Bauteilen Verwendung.

 

Tragende Wände

Zur Erstellung von Tragenden Wänden können Lehmsteinwände, Stampflehmwände und Wellerwände sowie Gewölbe errichtet werden.

Nichttragende Wände

Der Einsatz von Lehmbauprodukten im Bereich Nichttragender Wände eignet sich hervorragend zur Ausfachung von Fachwerkwänden, zur Errichtung nichttragender Stampflehm- bzw. Mauerwerkwände, für Leichtlehmwände und Wände aus Lehmplatten sowie für gestapelte Lehmwände und gespritze Wände.

Balkendecken

Im Bereich der Balkendecken können Lehmbaustoffe als Staken Decke, als Einschub Decke, als Deckenauflage, als Decke aus Lehmplatten oder als Ausfachung von Dachschrägen verwendet werden.

Außenputz

Der gesamte Außenputz kann mit Lehm durchgeführt werden. Ein weiteres Einsatzgebiet ist das Sichtfachwerk.

Innenputz

Der Innenbereich kann bedenkenlos mit Lehmprodukten verputzt und verschönert werden.

Trockenbau

In vielen Bereichen des Trockenbaus können Lehmbauprodukte als Verkleidung und Dämmung eingesetzt werden.

Sonstige

Weitere Einsatzgebiete von Lehmbaustoffen sind Kellermauerwerk und Sockel sowie Brandwände.

 

 

Einbauspiele

 

Lehm-InnenputzLehm-InnenputzLehm-Innenputz

 

 

Lehm-InnenputzLehm-InnenputzLehm-InnenputzLehm-Innenputz

 

 

Ansprechpartner - Lehmbaustoffe

 

InVeNaDr. Ulla Eggers - Präsidentin
Telefon: +49 (0) 58 24 - 98 52 062
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

InVeNa - Miglieder

 

 

From Address: To:

 

 

 

 

zurück